Sage integriert PayPal als Zahlungsdienstleister - Software-Marktplatz

Sage integriert PayPal als Zahlungsdienstleister

Die kaufmännische Lösung Sage 50cloud integriert künftig Paypal-Zahlungen. Kleine und mittlere Unternehmen sollen so laut Sage ihre Liquidität verbessern und den Aufwand für die Rechnungskontrolle senken.

Schneller liquide: Sage, Anbieter Cloud-basierte Unternehmenslösungen, arbeitet mit dem globalen Zahlungsdienstleister PayPal zusammen, um dessen Service als Zahlungsoption in Sage 50cloud zu integrieren. Nutzer von Sage 50cloud können ihren Kunden nun über ihr PayPal-Geschäftskonto die Möglichkeit bieten, gestellte Rechnungen über verschiedene Zahlarten wie PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte zu begleichen.

PayPal hat weltweit 237 Millionen aktive Kontoinhaber, davon 20,5 Millionen in Deutschland. Die Integration von Sage 50cloud mit PayPal hilft Unternehmen, Zahlungen einfacher und schneller zu erhalten und die Liquidität zu verbessern.

Kleinunternehmen kämpfen mit offenen Zahlungen

Jüngste Studien zeigen, dass kleine Unternehmen bis zu 120 Tage im Jahr für Verwaltungsaufgaben aufwenden, von denen bis zu 15 Tage auf die Überwachung offener Posten entfallen. Mehr als zehn Prozent aller Rechnungen kleiner und mittlerer Unternehmen werden erst nach dem vereinbarten Zahlungsziel beglichen. Mit Sage 50cloud und PayPal sollen Unternehmen ihre Liquidität durch beschleunigte Zahlung steigern und gleichzeitig den Aufwand für die Verfolgung verspäteter Zahlungen reduzieren. Zudem reduziere der in Sage 50cloud integrierte, automatische Kontoabgleich den Verwaltungsaufwand.

„Unsere Partnerschaft mit PayPal ist ein Beispiel dafür, wie wir Unternehmen dabei unterstützen, ihre Finanzen einfach und flexibel zu verwalten“, berichtet . Seamus Smith, Executive Vice President of Global Payments and Banking bei Sage. „Wir sind diese Kooperation eingegangen, um Kunden einen sicheren und bequemen Zahlungsweg zu bieten.“

Die Integration von Sage 50cloud und Paypal ist derzeit in Deutschland, Großbritannien, Kanada und den USA verfügbar. Jürgen Frisch