Digitalisierung erfordert neue Manager-Kompetenzen - Software-Marktplatz

Digitalisierung erfordert neue Manager-Kompetenzen

Eine Managementberatung und ein IT-Spezialist haben ein Angebot entwickelt, um die Digital Readiness von Unternehmen zu bestimmen. In einem Online Assessment werden dabei die Kernkompetenzen für Digital Leadership mit dem Profil des IT-Mitarbeiters abgeglichen.

Viele Unternehmen fragen sich, ob ihre IT-Abteilung wirklich zukunftsfähig ist. Die Entscheider erwarten im Zuge der Digitalisierung und der Industrie 4.0 viele zusätzliche Kompetenzen und Wissen, um die richtigen Schritte der digitalen Transformation anzugehen. So wandelten sich die Kernaufgaben von IT-Chefs und -Mitarbeitern massiv – und damit auch die Anforderungen an deren Kompetenzen. Welche Fähigkeiten konkret für die Digitalisierung wichtig sind, das wurde bislang kaum einheitlich definiert. Um Klarheit zu schaffen, hat das Consultinghaus Scheelen AG im Rahmen einer Kooperation mit dem IT-Experten oneresource ag ein Kompetenzmodell für Digital Leadership entwickelt. Es beschreibt die 15 Kernkompetenzen für IT-Manager und ist Basis für den ‚Digital Readiness Check‘. Dieser ganzheitliche Lösungsansatz, soll Unternehmen und IT-Abteilungen dabei helfen, sich erfolgreich entsprechend der neuen Herausforderungen aufzustellen.

Digital Readiness Check gleicht Kompetenzprofil mit Erfordernissen ab

„Über die technischen Fähigkeiten hinaus brauchen IT-Manager heute immer mehr auf Prozesse ausgerichtete Kompetenzen, um innovative Geschäftsmodelle im Unternehmen umzusetzen – etwa Innovationskraft, Veränderungsinitiative und ergebnisorientiertes Handeln“, gibt Frank M. Scheelen, CEO der Schelen AG, einen Einblick in das neue Kompetenzmodell. Die fünf wichtigsten Kompetenzen des Modells bilden den Ausgangspunkt für das gemeinsame Lösungsangebot mit oneresource: ein kostenloser Check, der IT-Managern zeige, wie fit sie für die Digitalisierung sind beziehungsweise wie stark ihr Handlungsbedarf ist. Mithilfe des Kompetenzdiagnostiktools Assess by Scheelen würden im Online Assessment die Kernkompetenzen für Digital Leadership mit dem Kompetenzprofil des IT-Mitarbeiters abgeglichen. Der Ergebnisbericht verdeutliche den Entwicklungsbedarf und gebe Handlungsempfehlungen.

Handlungsempfehlungen machen Mensch und Technik fit für den Wandel

„Zusammen mit der Scheelen AG bieten wir als IT-Beratungsunternehmen unseren Kunden eine ganzheitliche Lösung zur Bewältigung der digitalen Transformation, die nicht nur darauf fokussiert, dass die Systeme stimmen, sondern auch den Faktor Mensch miteinbezieht“, erläutert Paolo Strever, CEO der oneresource ag. „Genau das nämlich ist für die Unternehmen wettbewerbsentscheidend.“ Das IT-Beratungshaus setze die Kompetenzanalyse auf Basis des neuen IT-Kompetenzmodells im Übrigen nicht nur bei seinen Kunden ein, sondern nutzt sie auch intern für das Recruiting geeigneter Consultants. Jürgen Frisch